Musikzüge

Meenzer Guggemusik -     "Die Nodequetscher" e.V."


Die Kinziggeister e.V.


DRK Spielmanns- und Fanfarenzug Rückers – Marsch, Musik und Show


Guggemusik    Pitschedabbler e.V. Gedern


Musikverein             Döllautaler Motten e.V.


Musikverein                Herbstein 1913 e.V.


Spielmanns – und Fanfarenzug der freiwilligen Feuerwehr Herbstein


Narrenzünfte

Narrenzunft Gengenbach 1499 e. V.

D´Kindinger Fosanegl

Narrenzunft Zell am Harmersbach e. V.

Stroh – und Spanmänner aus Oberelsbach

Vogelsberger Strohbären

 

 

„Strohbären“ laufen in vielen Gegenden zu verschiedenen Anlässen durch die Straßen. Der Vogelsberg weist die größte Dichte an Gemeinden auf, die dieses Brauchtum noch pflegen.

 

 

Die Fastnachtvereinigung Herbstein (FVH) nimmt zu allen Ihnen bekannten Strohbären Kontakt auf, um sie zum Nachtumzug einzuladen.

 

Im Jahr 2012 und 2015 liefen bereits neben dem Herbsteiner Erbsenstrohbär die Strohbären aus Eichelhain, Feldkrücken, Michelbach, Engelrod und Queck mit. Ebenso waren die „Strohmänner“ aus Oberelsbach aus der Rhön zu Gast.

 

 

 

 

Zu dem Thema „Strohbären“ findet ein Vortrag von Werner Baiker um 13 Uhr im Fastnachtsmuseum statt. Werner Baiker ist Strohbärenexperte aus Baden Würtenberg. Er betreut die Internetseite www.strohbaeren.de und deutschlandweit 200 Strohbären gelistet.

 

 

 

In der Wagenbauhalle des FVH-Vereinsheim sowie in der Scheune des Fastnacht – und Stattmuseum werden ab 15 Uhr werden die „Strohbären“ öffentlich ins Stroh gewickelt.

 

 

 

 

Falls eine Gruppe mit Ihrem Strohbären und dem Gefolge teilnehmen möchte, so können sie sich bei Holger Korell (0151 / 55881312) melden.

 

 

 

Jeder „Strohbär“ hat die Möglichkeit vor Ort in Herbstein in einer Scheune entlang der Zugstrecke gewickelt zu werden. Hierzu sind Zuschauer erwünscht! Los geht´s mit dem öffentlichen Strohbärenwickeln ab 15.00 Uhr. Jeder Strohbär ist willkommen.

Maskierte Fußgruppen

Die Themen der maskierten Fußgruppen sind geheim. Keiner weiß wer unhter den Masken steckt. Es werden alte, urige fastnachtliche Figuren sowie Phantasiethemen dargestellt.

 

Hier ein paar Bilder der letzten beiden Maskensprünge: