Das Vereinsheim der FVH

Das Vereinsheim der FVH war in früheren Zeiten ein Krankenhaus und später ein Kindergarten. In den 80er Jahren war die FVH auf der Suche nach einem Haus, wo der Verein sesshaft werden konnte und kaufte von der katholischen Kirche das Haus unmittelbar neben der Stadtmauer. Es folgten bis ins Jahr 1995 die ersten Umbauarbeiten. Es entstanden eine Wagenbauhalle, ein kleiner Saal, ein Thekenraum, ein Kostümdepot, eine Küche und ein Sitzungsraum. In den Jahren 2014 bis 2016 erfolgte ein erneuter Umbau und Sanierung.

Vereinsleben

Am Rosenmontag steht das Vereisnheim im Mittelpunkt. Hier startet die "Strassenfastnacht" und wird vom Bajazz aus dem Giebelfenster mit den Worten "Ihr Narren ihr doch alle wisst, dass heute Rosenmontag ist..." eröffnet. Weiterhin finden im Vereinsheim die Übungsstunden unserer Balletts statt. Der Vorstand und der Elferrat treffen sich im Sitzungssaal zu ihren Sitzungen. Das "traditionelle Rosenmachen" wird in jeder Kampagne zweimal im Vereinsheim veranstaltet. Im Vereinsheim finden eine Vielzahl an Veranstaltungen statt so wie das Oktoberfest oder die Närrische Disco Nacht am Rosenmontag. Am Fastnachtdienstag ist das Vereinsheim ab 10 Uhr morgens ganztägig geöffnet.



Bilder vom Umbau des Vereinsheimes von 2014 - 2016